17.02.19

Am Samstag stieg dann die grosse Heuröpfel Party mit vielen Guggen. Und es fägte grossartig, die Stimmung war mega, das Publikum trinkfreudig und mehrheitlich kreativ verkleidet.

Kompliment den jubilierenden Heuröpflern – das war ganz grosse Klasse, was sie da wieder auf die Beine gestellt haben. Der Anlass verlief soweit friedlich und war ein absoluter Knüller!

 

Am Sonntag 17. Februar startete dann um punkt 14.14 Uhr bei frühlingshaftem Traumwetter der grosse Jubiläumsumzug der Heuröpfler! Und die 55 Nummern wurden von den vielen tausend Zuschauern begeisternd beklatscht. Es war eine wahre Freude so viele gutgelaunten Menschen entlang der Umzugsroute zu sehen. Tolle Sujetwagen und schaurigschöne Guggen soweit das Auge reicht. Dieser Anlass ist nicht mehr zu toppen, da passte einfach alles perfekt. Hoffen wir doch, dass es die ganze Fasnacht hindurch so sein möge und Petrus ein grosses Herz für Fasnächtler hat. Das macht doch Lust auf mehr…

Ein toller Start in die Fasnacht 2019!

 

Obwohl es noch etwas dauert bis zum SchmuDo, wurde die Fasnacht am Wochenende vom 15.-17. Februar von den Heuröpflern so richtig lanciert! Das Wetter hätte nicht besser sein können, die Vorfreude war gross und die vielen Fasnächtler kamen voll auf ihre Kosten.

 

Die Eröffnung der 55-Stunden-Bar war ein besonderes Highlight, erst recht als die Kleinformation der Noggeler aus Luzern dem Zunftmeister «Mäni de Amme» so richtig einheizten. Der Shot-o-mat wurde ausgiebig benutzt und die besten Trinker schafften es um die 2 Sekunden (Shot öffnen, Ansetzen, Trinken, Abstellen). Man sah viel einheimisches Publikum, Polonäsen machten die Runden und man wollte lange nicht mehr raus.

 

Kontakte Links

News

Galerie

Fasnachtskalender

fasnachtsdorf

Gästebuch

Das Geheimnis wurde gelüftet!

 

De Schuss esch doss! Die Lösung war doch ganz einfach, es ist die künstlerisch hochstehende Umsetzung eines Zebra’s! :)

 

Käru malte ein Zebra und die «goldig Söiblootere 2018» Sandra Joho fand es damals in nur wenigen Sekunden heraus. Diesmal dauerte es etwas länger, aber es kamen viele kreative Lösungs-Vorschläge rein. So zum Beispiel Felberhütte, Welle, Dinosaurier, Ameisi, Rindsfilet, Sturmgewehr aber auch immer wieder Biene oder Wespe.

 

 

Es dauerte bis zum 15. Februar bis die richtige Lösung «Zebra» genannt wurde! Und zwar von Antonia Keusch! Herzliche Gratulation! Sie gewinnt ein Menü nach Wahl plus einem Drink in der Wälle an dieser Fasnacht.

 

Allen Teilnehmern sagen wir Dankeschön fürs Mitmachen und vielleicht klappt es dann bei einem nächsten Mal…

15.02.19

D'Wälle rüeft...

 

Auch dieses Jahr öffnet die Fasnachts-Beiz mit Bar beim Wilden Mann ihre Tore beziehungsweise ihr Zelt, heuer unter dem Motto «Kultwälle»!

 

Ab dem Mittwoch, 27. Februar 2019 (23:59 Uhr) bis zum Fasnachtsdienstag, 5. März 2019 (24:00 Uhr) werden die Fasnächtler bereits zum neunten Mal mit feiner Tranksame und Kost gestärkt und verwöhnt.

Das Wälle-Team freut sich riesig auf stimmungsvolle Zeiten!

 

Rucki Zucki…

 

 

14.02.19

And the „golden Söiblootere“ goes to…!

 

In Amerika werden die Oscars vergeben, davon gibt es ja einige.

Die höchste Auszeichnung der Sarmenstorfer Fasnacht «die goldig Söiblootere» gibt es aber weltweit nur in Sarmenstorf und alljährlich nur einmal!

 

Und in diesem Jahr wurde sie bereits zum vierten aufeinander-folgenden Male vergeben. Die Preisträgerliste liest sich wie eine Fasnächtler-Bestenliste - in den vergangenen Jahren durften diesen Ehrentitel keine geringeren als der legendäre, leider ver-storbene Schnyderli Toni entge-gennehmen oder auch Stettler Remi und Sandra Joho. Letztes Jahr bei Sandra war Toni noch als Gratulant dabei und verteilte seine selbstgestrickten Mützen.

 

Die SaFaKa-Academy hat entschieden - dieses Jahr gebührt die grosse Ehre Remo Eppisser!

 

Seit seiner Geburt, setzt er sich tatkräftig für die Fasnacht ein und vermag jeweils auch sein Umfeld erfolgreich zu begeistern und zu motivieren. Von seiner Zelgli-Truppe hat man schon so manch tolles Sujet gesehen. Man erinnere sich an die Kelly Family, Back to the Future, Carnevale Venezia oder jüngst an die Bremer Stadtmusikanten. Da war er übrigens als Hund (der zweitunterste) unterwegs.

Mit dem anderen bekannten Remo im Dorf und ebenfalls Söiblootere-

Gewinner Remo Stettler ist er dieses Jahr zum bereits vierten Mal als Schnitzelbänkler unterwegs – als Schnodersiech!

 

Ausserhalb der Fasnachtszeit hat er sich auch schon einen Namen gemacht, nämlich als DELUXE. Er wagte sich kürzlich in die Selbstständigkeit und kennt sich mit Haushaltgeräten besonders gut aus. Und als «Deluxe» wird er heute auch viel angesprochen, nicht nur wenn die Hausfrau wissen will, wie sie Seidenstrümpfe waschen oder ob es in der Geschirr-spülmaschine Weichspüler braucht oder nicht – nein, der Name «Deluxe» steht heute für Originalität und Kreativität.

 

Wir gratulieren Remo ganz herzlich zu dieser ehrenvollen Auszeichnung und sind überzeugt, dass er dieses Amt an der Fasnacht mit Ehre, Würde und viel Humor vertreten wird. Mach weiter so lieber Remo, belebe die Fasnacht und bring uns weiterhin als Schnodersiech zum Lachen! Man sieht sich…

SaFaKa-Academy

12.02.19

Anmeldung Kurs

"Fasnachtsdekoration am Gebäude"

 

Ab morgen liegt der gute, prall gefüllten Fasnachtskalender #5 in den Läden von Sarmi!

 

Und damit können Sie sich für den Kurs anmelden. (Details siehe Bild)

11.02.2019

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Zunftbot 2019: «Mäni de Amme»

 

Der 55. Zunftmeister der Heuröpfler heisst «Mäni de Amme»! Der amtierende Gemeindeammann wurde am Zunftbot vom 12. Januar 2019 dazu erkoren und darf die Grünkittel im Jubiläumsjahr durch die Fasnacht führen. Er ist einer "vo s'Chüefers" und seit je her ein

aktiver Fasnächtler.

 

Er ist selbstständiger Unternehmer (NOW-Consulting) und

beschäftigt sich vorwiegend mit Drucker und deren Inneleben.

So lag es fast auf der Hand, dass seine Plakette etwas

Spezielles sein musste, nämlich ein Produkt aus dem

3D-Drucker. Sie wurde vom Grafiker Balz Saxer

gezeichnet und zeigt nebst dem obligaten Drucker,

den Titlis (wo er oft beim Skifahren anzutreffen ist)

welcher symbolisch für das Motto der Heuröpfler

"Ab ufe Gipfel" steht. Die Discokugel und die Musik-

kassette zeugen von seinen musikalischen Vorlieben,

organisierte er doch früher Discos und produzierte

Musikkassetten mit seiner Lieblingsmusik

(Queen, Nena, usw.).

 

Die Plakette ist für CHF 25.- bei jedem Zünftler zu kaufen und berechtigt zu freiem Eintritt an der Heuröpfelparty vom 16. Februar und am Zunftball vom 1. März. Wir gratulieren Mäni Baur ganz herzlich und wünschen ihm, seinen Ehrendamen, seiner Familie, den Heuröpflern und allen Fasnächtlern eine wundervolle Fasnacht mit vielen Highlights!

12.01.2019

Sarmischtorfer-Fasnachts-Fründe (SFF)...

 

sassen zusammen und leuteten somit die schönste Jahreszeit ein.

Neue Ideen sind festgehalten und das Programm fixiert. Es kann also bald losgehen!

Nur eines kann man vorab sagen: Dekorieren Sie Ihr Zuhause fasnächtlich wenn es soweit ist. :)

 

Bis dahin vorerst noch eine schöne Weihnachtszeit und guten Rutsch.

16.11.18